Fernsehen im Büro?

Beitrag von Andreas am/um 19. Juni 2006 - 2:00

Mein Arbeitsplatz ab dem 1.1.2007?

Wie durch ein Wunder werden dann alle am Internet angeschlossenen Computer zu „neuartigen Rundfunkempfangsgeräten“, für die dann zusätzlich die monatliche GEZ-Gebühr von 17,03 Euro monatlich – wie für einen Fernseher – zu bezahlen ist. Nur wer bereits einen Fernseher angemeldet hat und den Computer zu 100 % privat nutzt, bleibt verschont. Pech also für alle Selbständigen, Lehrer, Freiberufler und viele andere, die bisher glaubten, ihren Computer nur für die Arbeit zu benötigen. Sinkt aber nicht die Produktivität, wenn statt zu arbeiten ferngesehen wird? Nein, denn erstaunlicherweise ist es nicht – weder bisher noch in absehbarer Zukunft – möglich, Fernsehen über das Internet zu empfangen.

Wieso man überhaupt für etwas bezahlen soll, das man nicht will und dann auch noch nicht einmal bekommt? Nun, das ist einfach … krank! Bisher lautet mein Fazit: Ich sehe schwarz – für Deutschland!

Das ist diesmal übrigens Realsatire: siehe vrgz.org und pc-gebuehr.de!

2006-06-18

Neuen Kommentar schreiben

You must have Javascript enabled to use this form.