Vorsicht bissiger Apfel!

Beitrag von Andreas am/um 27. März 2017 - 16:32

Wie erklären Sie einem Kind, wie ein Trickfilm gemacht wird? Sie erklären, daß die Bewegungen durch viele einzelne Bilder entstehen, die dann schnell hintereinander angezeigt, dem Auge die Bewegung vortäuschen. Als Beispiel finden Sie vielleicht sogar irgendwo noch ein Daumenkino (unwahrscheinlich, weil immer gerade das, was man sucht, nicht auffindbar ist). Noch besser als erklären ist aber selbermachen. Wie wäre es, wenn Sie zusammen einen kleinen Film machen würden? Mit Digitalkamera und Computer haben sie schon die nötigsten Geräte dafür. Und zeichnen müssen Sie auch nicht können.

Wochenende und Regenwetter. Zeit für ein Projekt, das man schon lange mal umsetzen wollte. Mein Sohn und ich beschließen im Winter 2002, einen Animationsfilm zu machen. Er ist auch Wallace & Gromit-Fan. Und wie ich steht er unter dem unheimlichen Zwang, alles was einen interessiert auch selbst ausprobieren zu müssen. Also frisch an's Werk! Haben wir auch alles dafür?

Am Anfang steht natürlich eine Idee, eine Geschichte und das dazugehörende Storyboard. Schon hier sollte man sich nicht zuviel vornehmen, sonst gibt es Enttäuschungen und das Erfolgserlebnis läßt zu lange auf sich warten. Das ganze Projekt soll ja innerhalb eines Wochenedes umgesetzt werden. Grundvoraussetzung ist, daß sich die Idee mit der zur Verfügung stehenden Ausstattung auch umsetzen lässt. Deshalb haben wir uns eine gaaaanz einfache Geschichte ausgedacht:

In einem Obstkorb liegt der letzte Apfel. Eine Fliege kommt und setzt sich auf ihn. Der Apfel erwacht zum Leben und die Fliege fliegt weg. Als sie dem Apfel das nächste Mal wieder zu nahe kommt, öffnet dieser seinen Mund und schnappt zu. Ende.

Beim Erstellen des Storyboards erkennen Sie die Vorteile einer übersichtlichen Geschichte. Es dauert nicht so lange, es zu erstellen. Bei uns sah es so aus:

Ein professionelles Storyboard wird natürlich aufwendige erstellt, aber wir wollten am Wochenende natürlich auch noch was anderes machen (beispielsweise Kaffee und Kuchen genießen).